Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

1. VERANSTALTER DES WETTBEWERBS
Privatärztliche Verrechnungsstelle Westfalen-Nord GmbH, Feldstiege 72, D-48161 Münster, Telefon: 02533 299-0, Fax: 02533 299-199, E-Mail: info@pvs-wn.de

2. FÖRDERUNGSFÄHIGE PROJEKTE
Teilnahmeberechtigt sind „Projekte" bei anerkannten Vereinen, Stiftungen oder sonstigen, organisierten Aktivitäten im Gesundheitsumfeld, die einen klaren sozialen oder karitativen Charakter haben, bei denen die Teilnehmerin/der Teilnehmer eine aktive Rolle einnimmt (Eine reine Mitgliedschaft in z. B. einem Verein reicht nicht aus). Die Projekte dürfen noch nicht beendet sein.

3. TEILNAHMEBEDINGUNGEN
a) Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Das Einreichen der Vorschläge erfolgt über die Homepage www.pvs-wn.de. Die Teilnehmer/-innen müssen das dort vorgesehene Formular vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Dazu gehören u. a. die Personalien, die Vorstellung des Projektes, die Rolle im Projekt sowie der Verwendungszweck des möglichen Preises. Pro Mitglied kann nur ein Projekt eingereicht werden. Die Möglichkeit der Teilnahme beginnt am 24. Februar 2020 um 8:00 Uhr und endet am 30. Mai 2020 um 19:00 Uhr. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb ist das Einverständnis verbunden, im Gewinnfall an Werbemaßnahmen teilzunehmen (siehe Punkt 8.). Durch die Teilnahme erklärt der/die Teilnehmer/-in sein/ihr Einverständnis mit den Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs.
b) Die PVS prüft manuell, ob die eingereichten Projekte die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen.
c) Abstimmungsberechtigt sind alle Mitarbeiter sowie der ärztliche Vorstand der PVS Westfalen-Nord; jeder besitzt eine Stimme. Die Stimmabgabe erfolgt über das Intranet der PVS. Die Abstimmung über der PVS beginnt am 01. Juni 2020 um 8:00 Uhr und endet am 19. Juni 2020 19:00 Uhr.

4. TEILNAHMEBERECHTIGTE UND AUSSCHLUSS
Teilnahmeberechtigt für das Einreichen von Projekten sind alle PVS-Mitglieder und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Projekte, die die Teilnahmebedingungen unter Nr. 3 nicht erfüllen, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.
Projekte, die diskriminierendes, rassistisches Gedankengut erkennen lassen, sind ausnahmslos vom Wettbewerb ausgeschlossen.
Ein Projekt kann auch vom Wettbewerb sofort oder auch nachträglich aus wichtigen Gründen ausgeschlossen werden. Dieses ist insbesondere bei Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen gegeben.

5. PREISGELD; PREISBENACHRICHTIGUNG UND ÜBERTRAGUNG
Bei diesem Wettbewerb werden folgende Preise als Spende vergeben: Zwei Jahre lang erhalten die drei meist gewählten Projekte jeweils 3.000 Euro pro Jahr und weitere sieben der meist gewählten Projekte jeweils 1.000 Euro pro Jahr. Sofern es sich nicht um das Projekt eines Vereins oder einer Stiftung handelt, muss die zweckgemäße Verwendung schriftlich nachgewiesen werden. Das Preisgeld wird überwiesen.
Die Gewinnerin bzw. der Gewinner wird über die E-Mailadresse informiert, die bei der PVS bekannt ist bzw. die bei der Teilnahme mitgeteilt wurde.

6. VERÖFFENTLICHUNG
Die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer erteilt ihre/seine ausdrückliche Zustimmung, dass die PVS Details über sie/ihn selber, das eingereichte Projekt und dessen Inhalte in ihren und fremden Medien, einschließlich Internet verwenden darf. Sie/Er erteilt die ausdrücklich Zustimmung dass sie/er als Gewinner/in mit Vor- und Nachnamen und Fotos veröffentlicht werden darf. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer räumt der PVS für die Veröffentlichung überlassener Inhalte ein einfaches unbeschränktes Nutzungsrecht für eine Nutzung im Rahmen des Wettbewerbes "PVSocial" ein. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer stellt die PVS von Ansprüchen Dritter frei, die im Zusammenhang mit der vertragsgemäßen Ausübung der der PVS durch diesen Vertrag eingeräumten Rechte und Befugnisse hinsichtlich der von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer zur Verfügung gestellten Materialien erhoben werden.

7. DATENSCHUTZ
Im Rahmen des Wettbewerbs werden personenbezogene Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhoben (E-Mail Adresse, Vor- und Nachname, Anschrift, Geschlecht). Diese Daten werden der PVS in vollem Umfang zugänglich gemacht. Sie werden ausschließlich für die Durchführung des Wettbewerbs verwendet, nur für die Dauer des Wettbewerbs gespeichert und nach Ende des Wettbewerbs gelöscht. Ausgenommen hiervon sind die Daten der Gewinnerinnen bzw. der Gewinner. Die Teilnehmer/-innen haben jederzeit die Möglichkeit, ihre personenbezogenen Daten kostenlos sperren oder löschen zu lassen. Hiervon ausgenommen sind ausschließlich die Daten, zu deren Aufbewahrung die PVS gesetzlich verpflichtet ist. Wünscht eine Teilnehmerin bzw. ein Teilnehmer die Sperrung oder Löschung ihrer bzw. seiner Daten, ist eine weitere Teilnahme am laufenden Wettbewerb nicht mehr möglich.

8. HAFTUNG
Schadensersatzansprüche gegenüber der PVS, die im Zusammenhang mit dem Wettbewerb stehen, sind - innerhalb des gesetzlich zulässigen - unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, die PVS hätte vorsätzlich oder grob fahrlässig gesetzliche Pflichten verletzt. Ferner haftet die PVS nicht für Schäden aus der Beeinträchtigung der Verfügbarkeit der Wettbewerbs-Internetseite bei nicht beeinflussbaren technischen Störungen und Ereignissen höherer Gewalt, sowie Angriffen Dritter gegen die Wettbewerbs-Internetseite. Die PVS wird jedoch alles unternehmen, um die Zuverlässigkeit und Funktionsfähigkeit der Wettbewerbs-Internetseite sicherzustellen. Weiterhin übernimmt die PVS keine Garantie dafür, dass die Wettbewerbs-Internetseite auf dem jeweiligen Teilnehmerrechner ordnungsgemäß funktionsfähig ist.

9. RECHTSWEG
Es besteht kein Rechtsanspruch auf Prämierung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10. ANWENDBARES RECHT
Der Wettbewerb unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland

11. SCHLUSSBESTIMMUNG
Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.

Münster, den 30.11.2019