Medizinische Einzelfallhilfe für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten

Projekt Nr. 15

Eingereicht von Frau Dr. Dr. Meike Wördemann

Engagiert sich ehrenamtlich für die Kinderhilfsorganisation FRIEDENSDORF INTERNATIONAL

Seit 1967 hat FRIEDENSDORF INTERNATIONAL es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder aus unterschiedlichen Kriegs- und Krisengebieten, die in ihrer Heimat nicht behandelt werden können, medizinisch zu versorgen.

Nach teils mehrmonatigem stationärem Aufenthalt in bundesweit kooperierenden Kliniken werden die kleinen Patienten in unserer Pflegeeinrichtung in Oberhausen vorübergehend aufgenommen. Je nach körperlicher Einschränkung schließt sich hier ein medizinisches Rehabilitationsprogramm an. Nach abgeschlossener Behandlung kehren unsere Schützlinge wieder zu ihren Familien in die jeweiligen Länder zurück.

Vor Ort unterstützt FRIEDENSDORF INTERNATIONAL einheimische Partnerorganisationen in der Realisierung von Projekten zur Verbesserung der medizinischen Infrastruktur.

Ein drittes Arbeitsfeld unserer Einrichtung ist das staatlich anerkannte FRIEDENSDORF BILDUNGSWERK. Im Rahmen der Familien- und Erwachsenenbildung werden unterschiedliche Seminare mit friedenspädagogischen aber auch kreativen Inhalten bis hin zu Computerschulungen ehrenamtlicher Seminarleitungen angeboten, deren Teilnehmergebühren wiederum die humanitäre Arbeit von FRIEDENSDORF INTERNATIONAL unterstützen.

Da sich FRIEDENSDORF INTERNATIONAL nahezu ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert, wird auch das Preisgeld von „PVS Alltagshelden“ im Rahmen der medizinischen Einzelfallhilfe eingesetzt. Denkbar ist hier die finanzielle Unterstützung der Rehabilitationseinrichtung des Heim-und Pflegebereichs mit Verbandsmaterial, Medikamenten und anderen notwendigen medizinischen Produkten, welche auch während der Hilfseinsätze Anwendung finden.