AWBCN - Waisenhäuser für AIDS erkrankte Kinder in Nigeria

Projekt Nr. 19

Eingereicht von Herrn Dr. Friedrich Josef Geisthövel

Mitbegründer und Organisator

Im Jahr 2016 haben ich und meine Frau, Odion Osarugue Osewe, folgendes Projekt initiiert:

Wir begannen ein katastrophal heruntergekommenes Waisenhaus in Benin-City (ca. 400 km östlich von Lagos/Nigeria) zu unterstützen. Es fehlten dringend benötigte Nahrungsmittel, Kleidung, Medikamente, Gelder für Renovierungsmaßnahmen und Schulgeld.

Das 1. Mal vor Ort waren wir Weihnachten/Sylvester 2016. Zu diesem Zeitpunkt schliefen 18 Kinder in einem ca. 20qm großen Raum auf dem nackten Fußboden. Alle waren unterernährt und krank. Es gab keine Toiletten, kein Wasser und alles war völlig verwahrlost.

Mitte 2017 sollte das Haus geschlossen und verkauft werden. Dank eines mittlerweile immer größer werdenden, großzügigen privaten Spenderkreises aus unserem persönlichen Umfeld und eigener finanzieller Mittel konnten wir folgendes bis heute realisieren:

  • Kauf des Hauses im Jahr 2017. Anbau eines Schlafraumes, einer Küche, von Toiletten sowie eines Waschraumes. Jedes Kind hat heute ein eigenes Bett.
  • 2018 und 2019 haben wir 2 weitere AIDS-Waisenhäuser in Benin-City gekauft und unterhalten diese
  • Mittlerweile können insgesamt 57 Kinder zwischen 3 und 16 Jahren in einem menschenwürdigen Zuhause leben.
  • Wir planen noch weitere AIDS-Waisenhäuser zu kaufen und zu unterhalten.

Die Problematik von AIDS-Waisen speziell in Subsahara-Afrika ist alarmierend. Es handelt sich um ca. 14 Millionen Kinder (laut WHO Bericht 2018).

Es gibt viele AIDS-Waisenprojekte in Kenia, Tansania und Südafrika, aber leider nicht hier. Nigeria ist unter Afrikakennern ein völlig unorganisiertes, völlig chaotisches und äußerst korruptes Land.

Wir möchten mit den Mitteln unsere Tätigkeit ausbauen und am Leben erhalten.