Die Alltagshelden 2020 sind gefunden!

2016 suchte die PVS Westfalen-Nord anlässlich ihres 90-jährigen Bestehens erstmals ihre „Alltagshelden“. Da alle Beteiligten so begeistert von der Aktion waren, sollte diese nicht zu einem einmaligen Ereignis werden. Deshalb fand im Frühjahr 2020 die Ausschreibung der PVSocial Alltagshelden schon zum dritten Mal statt.

Mit ihren Projekten helfen die Alltagshelden Menschen, gesünder zu werden, betreiben Präventionsarbeit oder unterstützen beim täglichen Überleben in den unterschiedlichsten Regionen der Welt.

Die Resonanz auf den alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb der PVS Westfalen-Nord war in diesem Jahr wieder sehr gut. 24 Projekte standen zur Wahl - und jedes einzelne hätte sicherlich einen Preis verdient. „Durch jahrelange Kontakte und persönliche Gespräche wissen wir, dass sich unsere Kunden und deren MitarbeiterInnen oft über die tägliche Praxis hinaus in ihrer Freizeit mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und viel Herz sozial und karitativ engagieren“, so Jörg Matheis, Geschäftsführer der PVS Westfalen-Nord GmbH.

Nach Abstimmung durch die Mitarbeiter und den ärztlichen Vorstand der PVS Westfalen-Nord GmbH konnten in diesem Jahr sogar vier Hauptpreisträger (Fördersumme 6.000,00 EUR über zwei Jahre) sowie sechs weitere Preisträger ausgezeichnet werden (Fördersumme 2.000,00 EUR über zwei Jahre). Normalerweise werden drei Hauptpreise ausgelobt, doch dieses Jahr kam es auf den vorderen Plätzen zu einer Stimmengleichheit, weshalb der Hauptpreis viermal ausgezahlt wird.

Im stimmungsvollen Rahmen des Lokals „1648“ auf dem Dach des Stadthauses 1 in Münster mit einer fantastischen Rundumsicht über die Stadt, wurden die diesjährigen Preisträger in einem kleinen Rahmen und unter Beachtung der erforderlichen Hygienemaßnahmen ausgezeichnet.

Hauptpreisträger 2020 mit einer Fördersumme von 6.000,00 EUR über zwei Jahre sind (ohne eine Reihenfolge):

Ganzheitliche Kinderpalliativversorgung
Eingereicht von Herrn Prof. Dr. Boris Zernikow, Leiter und Chefarzt des Kinderpalliativzentrums an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln, Vorsitzender des Fördervereins Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e. V.
 

„Ein Bett für Haus Hannah“
Eingereicht von Frau Louise Pühs, Organisatorin und Unterstützerin
 

Aktion Benjamin, St. Franziskus-Hospital, Ahlen
Eingereicht von Herrn Dr. Thomas Krohn, Ärztlicher Leiter der Unfallchirurgie/Orthopädie, St. Franziskus-Hospital Ahlen
 

Aufbau eines Heimes für Waisenkinder in Cap Haitien
Eingereicht von Herrn Fustel Desmarattes, Ansprechpartner und Vermittler für das Projekt in Europa
 

Weitere Preisträger mit einer Fördersumme von 2.000,00 EUR über zwei Jahre sind (ohne eine Reihenfolge):

Interplasteinsatz im Kamuli Mission Hospital, Kamuli, Uganda
Eingereicht von Herrn Dr. Friedrich Krings, Teamleiter Interplast Germany e.V. Sektion Vreden
 

Medizinische Einzelfallhilfe für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten
Eingereicht von Frau Dr. Dr. Meike Wördemann, ehrenamtliche Mitarbeiterin für die Kinderhilfsorganisation FRIEDENSDORF INTERNATIONAL
 

AWBCN – Waisenhäuser für an AIDS erkrankte Kinder in Nigeria
Eingereicht von Herrn Dr. Friedrich Josef Geisthövel, Mitbegründer und Organisator
 

Stiftung Augenlicht des Deutschen Komitees zur Verhütung von Blindheit
Eingereicht von Herrn Dr. Raimund Balmes, Vorsitzender des DKVB und Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Augenlicht
 

Schutzkleidung ist cool – Kinderneurologie-Hilfe Münster e. V.
Eingereicht von Herrn Prof. Dr. Horst Rieger, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin des Clemenshospitals Münster
 

Karlsson e. V. – Verein für mehr Chancengleichheit von Kindern
Eingereicht von Frau Ingrid Wilde, Fördermitglied bei Karlsson e. V

Impressionen von der Preisverleihung

Herr Prof. Dr. Boris Zernikow

Frau Louise Pühs,
Herr Dr. Stefan Freermann

Herr Dr. Hubertus Rustige,
Frau Katharina Krohn, 
Herr Dr. Thomas Krohn

Herr Fustel Desmarattes

Herr Dr. Friedrich Krings

Herr Kevin Dahlbruch,
Frau Dr. Dr. Meike Wördemann

Frau Sabine Scheid,
Frau Odion Osurugue Osawe,
Herr Dr. Friedrich J. Geisthövel

Herr Dr. Raimund Balmes,
Frau Gudrun Balmes

Frau Ingrid Wilde konnte leider bei unserer Feier nicht
dabei sein.

Übersicht der eingereichten Projekte in 2020

Durch Klick auf den Link erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Projekten.

Projekt 01 - Stiftung Augenlicht des Deutschen Komitees zur Verhütung von Blindheit, Tansania

Projekt 02 - Interplasteinsatz im Kamuli Mission Hospital, Kamuli, Uganda

Projekt 03 - ..."einfach" helfen!

Projekt 04 - Schutzkleidung ist cool - Kinderneurologie-Hilfe Münster e. V.

Projekt 05 - Urologie vor Ort in Ghana - Die Ärzte für Afrika e. V.

Projekt 06 - Karlsson e. V. - Verein für mehr Chancengleichheit von Kindern

Projekt 07 - Aktion Benjamin

Projekt 08 - Lichtschwimmer

Projekt 09 - Ped Mind Institute: Improve Clinical Daily Pediatric Work

Projekt 10 - West-Gonja-Hospital

Projekt 11 - Aufbau eines Heimes für Waisenkinder in Cap Hatien

Projekt 12 - Krankenversicherung für vulnerable (verwundbar, verletzlich) Frauen und Kinder in Kumbo (Kamerun)

Projekt 13 - Ganzheitliche Kinderpalliativversorgung

Projekt 14 - project:help

Projekt 15 - Medizinische Einzelfallhilfe für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten

Projekt 16 - Chirurgie mal ganz privat

Projekt 17 - Loubra Blind Welfare Centre und Enga Veedu Kinderhaus in Südindien

Projekt 18 - KIM e.V. - Empowerment für Kinder mit chronischen Erkrankungen und ihre Familien

Projekt 19 - AWBCN - Waisenhäuser für AIDS erkrankte Kinder in Nigeria

Projekt 20 - Mangelernährung von Patienten in Äthiopien: was kann verbessert werden?

Projekt 21 - Medizinische Flüchtlingshilfe für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz

Projekt 22 - "Ein Bett für Haus Hannah"

Projekt 23 - Therapieerfolg, Sicherheit und Zufriedenheit durch Safewards in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Bethel

Projekt 24 - Naume Kinderstiftung Norduganda