Nicht alle Superhelden tragen Umhänge

PVSocial sucht erneut Alltagshelden

Zum 90-jährigen Firmenjubiläum im vergangenen Jahr suchte die PVS Westfalen-Nord zum ersten Mal ihre Alltagshelden. Da nicht nur wir, sondern alle Mitwirkenden von der Resonanz so begeistert waren, soll PVSocial nicht als einmalige Aktion in Erinnerung bleiben, sondern als fester Bestandteil in unserem Unternehmen fortgesetzt werden. Wir wollen auch zukünftig das soziale Engagement unserer Kunden und/oder deren MitarbeiterInnen unterstützen. Denn viele kleine und große Heldentaten bleiben im Alltag unbemerkt. Und dass, obwohl es viele dieser Projekte ohne das unermüdliche Engagement gar nicht geben würde. Projekte, die täglich Menschen helfen – zu überleben, gesund zu werden oder gesünder zu leben. Projekte, die Ihnen und uns am Herzen liegen und die es einfach verdient haben, ausgezeichnet zu werden.

Wie Sie mit Ihrem Projekt teilnehmen

Sie sind Kunde der PVS? Sie oder Ihre MitarbeiterInnen setzen sich besonders für soziale Projekte rund um das Thema Gesundheit ein? Weltweit oder in unserer Region? Perfekt, dann melden Sie Ihr Projekt bei PVSocial an. Stellen Sie uns Ihr soziales oder karitatives Engagement im Gesundheitssektor vor. Reichen Sie Ihr Projekt mit einer Kurzbeschreibung und Bildern bis zum 31. Januar 2018 über das unten verlinkte Formular ein. Auch Einreicher aus dem letzten Jahr sind wieder herzlich willkommen.

Alle eingereichten Projekte werden auf unsere Homepage veröffentlicht. Die Abstimmung der Gewinner erfolgt durch die PVS-MitarbeiterInnen und den ärztlichen Vorstand und wird im April 2018 bekannt gegeben. Die drei Gewinner-Projekte unterstützen wir dann zwei Jahre lang mit jeweils 3.000 € jährlich. Weitere sieben der meistgewählten Projekte zwei Jahre lang mit jeweils 1.000 € jährlich.


Wir freuen uns schon heute auf Ihre Beiträge und Bilder und sagen Dankeschön für Ihr Engagement!

Die Teilnahmebedingungen und das Formular zum Einreichen Ihres Projektes finden Sie hier:


In 2016 suchte die PVS Westfalen-Nord zum ersten Mal ihre Alltagshelden